Kinesio-Taping

KINESIO-TAPING kommt ursprünglich aus der Orthopädie - in den 70er Jahren experimentierte der Japaner Kenzo Kase erstmals mit den Kinesio-Tapes - heute ist es gang und gäbe, sich sowohl im Hochleistungssport mit den bunten Tapes zu unterstützen, um mehr Leistung zu erzielen, als auch im privaten Bereich bei körperlichen Beschwerden und emotionalen Problemen zusätzlich zu helfen.

Die Physio-Tapes oder Kinesio-Tapes können im Alltag vielseitige Verwendung finden:

 

ANWENDUNGSBEREICHE DER TAPES

sind vielfältig und erstrecken sich von akuten bis zu chronischen Beschwerden wie:

  • SCHMERZEN IM BEWEGUNGSAPPARAT:

Verspannungen in Rücken/Nacken/Schulter, Impingement (Schulter) oder frozen shoulder, Tennisarm / Golfarm, Muskel- und Bänderverletzungen, Hämathome (blaue Flecken), Ischias, Hexenschuss, Ischialgie, Lumbalgie, Skoliose, zur Unterstützung bei Fehlhaltungen wie Halux valgus etc.

Schmerzpunkte, Verknotungen in der Muskulatur (sog. Myogelose), Lipome

 

  • ANDERE SCHMERZGEBIETE:

Kopfschmerzen, Migräne, Trigeminusneuralgie

  • FRAUENHEILKUNDE / GYNÄKOLOGISCHE PROBLEME:

Menstruationsbeschwerden, Schwangerschaft & Geburt

  • VITALFUNKTIONEN:

Durchfall/Verstopfung, Verkühlung, Schleim/Husten etc.

 

  • EMOTIONALE THEMEN:

individuell abzuklären

u.v.m.

Ich begleite dich gerne auf deinem individuellen Werdens-Weg!

Ruf mich gerne für ein kosten-freies Informationsgespräch an (bis 15min):

Ich freue mich auf dich!