top of page

Hörst du schon mutig auf deine Herzens-Stimme? (und wieso viele es noch nicht tun)

„So, jetzt darfst du Wunschkonzert spielen“ hören meine Coachees oft von mir. „Häää, was soll denn das bitte?“ Wirst du dir jetzt denken … und: „Jetzt ist sie völlig durchgeknallt …“ Aber ja, es ist so. Ich bin durchgeknallt. Und endlich glücklich. Hier zeige ich dir, wenn du möchtest, wie und warum deine Herzens-Wünsche so wichtig sind, auch für dich, früher oder später.


Ja, es ist, so: Ich bin durchgeknallt. Das macht mich total glücklich! … Denn:

Altes, Überholtes, Verkrustetes hat sich nach und nach abgesprengt von mir, war nicht mehr haltbar, ist „durchgeknallt“: Glaubensweisen, Gedanken, Muster die mich regiert haben, die ich un-be-wusst übernommen habe, habe ich ent-deckt und mutig entstaubt. Mich transformiert, gewandelt. Mir neue Denkweisen, Herangehensweisen, Wege ausgedacht für mich. Bin aufgewacht, wachsam geworden. Habe mein Herz wieder spüren gelernt, nach und nach.


Zugegeben ging das nicht von heute auf morgen. Mut war und ist mein 2. Vorname. Manchmal ging es auch ziemlich holprig. Und manchmal flutschte es. Aber immer ging es vorwärts. Immer leichter, immer mehr in meiner Kraft. Und siehe da: Es war in Wahrheit ganz einfach, Wunschkonzert zu spielen!


Ich gehe meinen Herzens-Weg, höre und folge meiner Herzens-Stimme. Damit nicht mehr das Leben mich regiert, sondern dass ich Tag für Tag die Königin meines eigenen Lebens bin und bleibe. Und ich rege täglich Menschen an, auch ihre Herzens-Stimme zu finden. Ich ermutige DICH, deine Herzens-Stimme wahrzunehmen und ihr zu folgen. In DEINEM Tempo.


Deine Widerstände sind dein grösstes Geschenk!

Heute sehe ich alles was noch zum „Abstauben“ ist, als Geschenk an. Denn ich weiss, dort, wo sich Widerstand zeigt, kann ich wachsen, kann ich was verändern, richtig laut Wunschkonzert spielen! Doch das hat ein wenig gedauert, das so zu sehen, mich zu trauen, meinem Herzen zu vertrauen, bzw. es überhaupt zu lernen, meine Herzensstimme zu hören und nach meinem Herzen zu leben. Warum eigentlich trauen wir uns nicht so richtig, unserm Herzen zu folgen?


Warum wir uns oft nicht trauen, auf unsere Herzens-Stimme zu hören

Vielleicht hast du dich ja auch schonmal dabei „erwischt“, als du dachtest: „Was sollen denn die anderen über mich denken, wenn ich …“ und hast dir einen Wunsch verkniffen. Oder hast dir selbst verboten, etwas „Verrücktes“ zu tun, wonach es dich so sehr gedrängt hat, weil der Verstand plötzlich dagegen war: „Das kann ich doch nicht einfach so machen …“ o.ä. … Oder du wolltest deine Sehnsucht nach einer bestimmten Sache oder Person stillen. Und hast es nicht getan, denn: „Wer weiss, was dann passiert …“


Beim Schreiben spüre ich grad diese riesige Macht hinter diesem einen Satz: „Was sollen denn die anderen über mich denken???“ … und erschauere innerlich. Ja, was sollen denn die anderen denken, und ist es wirklich so wichtig, was die anderen über mich denken?


Menschen denken. Menschen reden. So oder so. Immer. Aber heimlich bewundern sie dich, wenn du tust was du möchtest (Pipi Langstrumpf spielst, sag ich dazu). Tust, was du liebst. Was du begehrst. Die, die sich noch nicht trauen, bewundern dich dann. Oder sie wählen, im Widerstand und im Verstand zu bleiben. Aber das bist DU nicht, das weiss ich, sonst hättest du diesen Blog nicht zumindest bis hierher gelesen.


All das begann in deiner Kindheit ...

Als du noch klein warst, solltest du tun, was deine Eltern von dir wollten. Das hat oft auch Sinn ergeben, wenn sie dir z.B. lernen wollten, nicht auf den Herd zu greifen, weil er heiss war und sie dich davor schützen wollten, dass du dich verletzt.


Die meisten von uns haben aber als Kind auch gelernt, dass sie lieb und nett sein müssen, um geliebt zu werden. Funktionieren müssen, wie die anderen (in dem Fall noch die Eltern) es möchten, um geliebt zu werden. Etwas zu tun oder eben zu unterlassen, fleissig sein, sich anzustrengen, die Erwartungen anderer zu erfüllen. Sonst waren Mama und Papa vllt. böse oder „traurig“ und du hast dir so also abgewöhnt, deine innersten Wünsche aus-zu-leben, denn du wolltest ja geliebt werden. Bis rauf ins Erwachsenenalter.


„Liebe muss man sich verdienen“ ist vielleicht in dir daraus entstanden. Oder: „Wenn ich so bin wie ich bin mögen mich die anderen nicht“ / „Ich darf nicht so sein wie ich bin“ / „Es reicht nicht, einfach so zu sein, wie ich bin. Ich muss etwas dafür tun, dass ich geliebt werde“.


Schon wieder erschauert es mich. Spürst du diese riesige Macht, auch hinter diesen Sätzen? Spürst du, wie es dich vllt. sogar körperlich zusammenzieht? Wie es dich klein macht?


Warum lernen wir das so und: Woher kommt das alles?


Was Generationen-Lasten & Generationen-Themen damit zu tun haben

Ich liebe es, auf den Punkt zu kommen. Wenn du zurück denkst, in deiner Generationenlinie, so waren es oft einfache, ärmliche Leben, wo man von der Gunst der anderen abhängig war, wo die Existenz wirklich physisch von jemandem abhing, der man eben nicht selbst war. Heute ist das anders. Damals war es oft eine Frage des Über-Lebens, sein Leben nach den Wünschen eines anderen zu richten.


Um in letzter Konsequenz nicht aus der Herde ausgestossen zu werden, nicht das Leben zu verlieren. Puh, das sitzt. Spür dich da mal rein.


Das alles trägst du tief in dir drinnen. In jeder Zelle, in jeder Faser deines Seins. Alles, was die Generationen vor die gelebt haben, trägst du bis tief in deine DNA mit dir weiter, das meiste davon un-be-wusst.


In gewisser Weise hat sich das in deiner Kindheit wiederholt. Und viele von uns wiederholen es bis ins Hohe Alter, unbewusst: „Ich muss mich nach anderen richten, muss mich verbiegen, damit ich geliebt werde.“ Und: „So wie ich bin ist es nicht gut (genug).“


Warum andere (auch heute noch) wollen, dass du so bleibst wie du bist

Springen wir wieder zurück ins Heute. Uff. Auch heute, im Erwachsenenleben, ist es noch so, dass andere von dir wollen - ja fast erwarten - dass du so bleibst wie du bist. Dass du dich nicht grossartig änderst. Warum ist das so?


Weil es bequem ist für deine Mitmenschen, wenn du so bleibst wie du bist. Denn wenn du dich änderst, müssen sie selbst sich auch ändern. Und das traut sich halt nicht jeder. Aber so ist das Leben nicht. Leben IST Veränderung. Denn wo keine Veränderung stattfindet, ist KEIN LEBEN.


Warum es so viele Menschen jetzt danach sehnt, ihrer Herzens-Stimme zu folgen

Wenn du das liest, so weisst du, wovon ich spreche. Dann spürst du dieses Drängen dich zu verwirklichen, zu ent-wickeln, in dir auch. Spürst diese Innere Stimme, diese Sehnsucht, andere, neue Wege zu gehen. Auch wenn du vllt. noch nicht weisst welche Wege das sind. Egal (an dieser Stelle). Du spürst den Wunsch, die Sehnsucht nach mehr.


Wahrscheinlich auch, weil eben alte Wege vielfach nicht mehr funktionieren. Und sich schlichtweg nur mehr schwer, belastend, unangenehm, falsch anfühlen.


Seit einigen Jahren sind wir in einem richtigen Wechsel der Energien drinnen. Das zieht uns in eine völlig neue, grossartige Richtung! Es geht jetzt raus aus den „schwierigen Zeiten“, aus der Negativität, Missgunst, Schmerz, Leid, Krankheit - hinein in eine lichtvolle, freudige Zeit des Miteinanders, in der es uns allen gut geht, als Individuen, im Zusammenspiel. (mehr dazu, und zu den neuen Möglichkeiten der „Aufstiegszeit“ für uns alle, im Seminar „Transformation zu deinem Wahren Selbst“)


Viele Menschen haben schon bemerkt, dass Kontrolle nicht mehr funktioniert. Es funktioniert nur mehr der Herzensweg, und den gilt es zu erkunden: in dir.


Was genau ist der Herzensweg, auf deine Herzensstimme hören?

Den Herzensweg zu gehen, bedeutet den Weg der Freude zu gehen. Zu leben, wer und was du WIRKLICH bist. Herauszuschälen, und immer mehr zu entdecken, was dich bewegt, dir Freude bereitet, wo du dich grossartig, leicht & kraft-voll fühlst - und auch danach zu handeln. Eben Wunschkonzert zu spielen! Auch wenn andere das anders machen, auch wenn du dir damit nicht immer Freunde machst. Es wird dich stark machen, dich in deine Selbst.Bestimmung führen, denn nur DU weisst, wo es für dich hingeht!

Wie sieht dein "persönliches Wunschkonzert" aus?

Spürst du, hörst du deine Herzensstimme? Hörst du auch, was dich in deinem Inneren noch daran hindert, deine Herzens-Wünsche endlich zu leben? Gratuliere! Hier liegt dein Wachstumspotential. Atme, und fühle es. Und lass deine Vergangenheit los. Gehe mutig deinen Herzens-Weg. Sei die/der König:in deines Lebens!


Viel Freude dir beim Ent-Decken!


Wenn dir der Blog gefallen hat, freue ich mich über ein HERZ oder einen KOMMENTAR von dir! 🙏🏻

Liebe-volle Grüsse zu dir, deine Iris Mangala


P.S.: Wenn du grade nicht weiterkommst auf deinem Herzensweg oder rascher vorankommen möchtest bei deinen Herzensthemen oder wenn du unter physischen Schmerzen leidest (denn sie spiegeln deine Herzensthemen), hier mehr Info dazu oder nimm gerne Kontakt zu mir auf & buche dein kosten-freies Infogespräch.


P.P.S.: Wenn du noch rascher ausräumen möchtest in deinem Leben (du weisst, ich liebe den Turbo ;-) ), schau mal ob dich mein Seminar "Transformation zu deinem Wahren Selbst" anspricht. Gerne informiere ich dich auch diesbezüglich unverbindlich & kosten-frei.


41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page